NaturSalzLaden
      Die Gesundheit ist wie das Salz: Man bemerkt nur, wenn es fehlt.
Aus Italien
 
Home
Natursalze
Wissenswertes
Aktuelles
Vorträge
zum Shop
Impressum
 

Natursalze - Arten und ihre Verwendung
 

 
  Alpensalz

Alpensalz (Steinsalz)
Aus den heimischen Alpen, im Herzen des Salzkammergutes, wird dieses geschmacklich einzigartige Salz abgebaut. Die rötlichbraune Farbe wird durch den Eisenanteil erreicht. Hervorragend geeignet für deftige Speisen und dunkle Fleischsorten.

 
  Andensalz

Andensalz (Quellsalz)
Aus einer in ca. 3000 Metern Höhe entspringenden Quelle, im Sacred Valley der Inkas, wird diese „Blume des Salzes“ gewonnen und in terrassenförmig angelegten Becken aufgefangen und an der Sonne getrocknet. Kalziumreich. Zart salziger Geschmack, Empfehlung: Fisch und Meeresfrüchte.

 
  Atlassalz

AtlasSalz (Brunnensalz)
In einer abgelegenen Bergregion in den Südausläufern des Hohen-Atlas-Gebirges in Marokko befindet sich ein uralter Brunnen, aus dem salzhaltiges Wasser geschöpft und unter der Saharasonne getrocknet wird. Seine Besonderheit ist der süß-salzige Geschmack, eine reizvolle Aufgabe für kreative Küche, ein neues Erlebnis für eingeschworene Feinschmecker

 
  Halitsalz

HalitSalz (Steinsalz)
Der Diamant unter den Salzen: Hierbei handelt es sich um die höchste Qualität, die ein Salz aufweisen kann. Halit ist unter den Natursalzen das Salzigste

 
  Kristallsalz

KristallSalz (Steinsalz)
Stammt aus den Salzminen im Norden der Provinz Punjab in Pakistan. Geschmacklich mild. Magnesiumreich. Empfehlung: Mild-würzig verzaubert es alle Nudel-, Kartoffel- und Getreidegerichte zu Gaumenerlebnissen besonderer Art.

 
  Karpatensalz

KarpatenSalz (Steinsalz)
Wurde schon vor 3500 Jahren im größten Bergmassiv Europas, den Karpaten, entdeckt und abgebaut. Bringt allen hellen Fleischsorten wie Schwein und Geflügel eine angenehme Würze.

 
  Persiensalz

PersienSalz (Steinsalz)
Durch die Salzsteinstruktur leuchtet PersienSalz blauviolett. Die Farbe stammt von dem Mineral Sylvin. Extrem hoher Kaliumgehalt. Würziger, brauseartiger Geschmack für Gemüse, Salat und Kräutermischungen.

 
  Quellsalz

Quellsalz (Quellsalz)
In den Marinhas do Sal (Portugal) tritt aus einem Salzstock eine Sole-quelle an das Tageslicht. Das daraus gewonnene Salz erzielt durch Tests des IFUD-Institut in Hamburg einen absoluten Bestwert von +44% bioenergetischer Immunitätssteigerung

 
  Fleur de Sel

Fleur de Sel
Das Fleur de Sel auch die „Blume des Salzes“ genannt, entsteht nur an heißen und windigen Tagen als hauchdünne Schicht an der Wasseroberfläche und kommt immer unbehandelt in den Handel. Das Biova Fleur de Sel wird traditionell und in kleiner Menge an der Küste von Indien gewonnen. Ein klassisches Salz mit knuspriger Konsistenz neu entdeckt und für jeden Gourmet ein Muss.

 
  Maldon Salz

Maldon Salz
In Maldon an der Küste Südost-Englands wird eines der wenigen kulinarischen Highlights englischer Esskultur, seit über 100 Jahren gewonnen und verarbeitet.Bei Springflut, wenn die Salzkonzentration am Höchsten ist, wird das Meerwasser in große Behälter geleitet, anschließend sorgfältig gefiltert und in großen Edelstahl-Siedewannen langsam verdampft. Die fertigen Salzpyramiden kühlen langsam ab und werden anschließend von Hand geerntet und sorgsam verpackt. Hauchdünne Kristalle in Form von feinen Flocken und kleinen Pyramiden geben rohen Tomaten, Paprika und Gurken aber auch fertigen Gerichten ein aufregendes Finish. Das Salz der Chefköche wird fast in jedem Sternerestaurant verwendet.

 
  Murray River Salz Murray River Salz
Das Murray River Salz wird vom salzhaltigen Grundwasser des Murray Darling Beckens (Lake) produziert. Vor 5 Millionen Jahren war das Becken ein Binnensee. Heute wird das Salz aus einer Tiefe von 45 m an die Oberfläche gepumpt. In der Sonne bei durchschnittlich 40 - 45 Grad Temperatur getrocknet und anschließend geerntet - beste Konditionen für schnelle natürliche Verdunstung. Wenn die Kristalle fertig geformt sind, sinken sie zu Boden, werden geerntet, getrocknet und verpackt.
 
  Osttimor Salz aus der Südsee Osttimor Salz aus der Südsee
In einer unberührten Lagune vor Osttimor, einem der noch reinsten Gewässer unserer Erde, am anderen Ende der Welt, wird seit Jahrhunderten, einmal im Jahr nach einer Springflut, das begrenzt verfügbare und in seiner Art unvergleichliche Meersalz mit dem einzigartigen milden Geschmack, an Land der Insel gespült. In traditioneller Art und Weise wird dieses Natursalz geerntet, gereinigt, getrocknet und schließlich nach Deutschland exportiert. Feuchtigkeit: ca. 7%
 
  Badesalz Badesalz
Schon seit Jahrhunderten wird das Salz auch äusserlich angewandt. Als Badesalz mit Rosenblüten (Kristallsalz mit Rosenblüten) oder als Badesalz mit Lavendel (Kristallsalz mit Lavendelblüten) wirkt es entspannend. Spezialmischung für Heilzwecke (50% Halitsalz, 30% Persiensalz, 20% Himalayasalz), Himalayasalz (100%) oder deutsches Steinsalz (100%).